Alpengletscher

Naturverbunden in den Alpen

Im Grunde ist es keinesfalls eine neuzeitliche Anschauung: Die Wurzeln des Nacktwanderns fallen auf den Anbruch des zurückliegenden Jahrhunderts zurück, als die ersten Frei-Körper-Kultur-Pioniere - gestützt von einem romantischen Naturverständnis - bei ihren Wanderungen nun auf einengende Bekleidung verzichteten. In neuerer Zeit gestalten die Badenden an den auf diese art und weise genannten ''wilden'' Frei-Körper-Kultur -Seen und zum teil darüber hinaus die in Vereinen organisierten Frei-Körper-Kultur-Fans diese wichtigste Gruppe der Nacktwanderer.
Als Natursportart ist natürlich das Nacktwandern im übrigen heutzutage noch in ganz besonderer Art ideal, Natur auf unmittelbare Art und Weise zu erfahren. Der Verzicht auf unpraktische Bekleidung ermöglicht den direkten Kontakt mit Lüftchen, Sonne und Temperatur. Manche von uns entsagen auch auf hinderliches Schuhwerk. Unbeirrbar werden im übrigen längere Strecken von uns erwandert, womit wir unsere Nacktheit bei weitem nicht als Provokation, stattdessen als sinnvolle Ergänzung des Wanderns ermessen.

Falls auch ihr die freie Bewegung in praktisch unberührter Natur erfahren magst, dann bist auch du recht herzlich eingeladen, euch uns anzuschließen + auch mitzuwandern.